Kostenloser Versand ab 100 €
searchuser
shopping
0
EINBRUCHSCHUTZ & SICHERHEIT

Einbrecher abschrecken mit diesen 10 effektiven Tricks!

Artikel vom 23. November 2021
Bei einem Einbruch geht es nicht allein um den Diebstahl von Wertsachen. Ein Fremder dringt in die wohlbehütete Privatsphäre ein und wirbelt das ganze Leben durcheinander. Nicht zu vergessen, der ganze bürokratische Aufwand und Ärger, der mit einem Wohnungseinbruch einhergeht: Kriminalpolizei, Hausratversicherung und noch vieles mehr.

Um diesem ganzen unliebsamen Aufwand zu entgehen, sollten Sie sich vorab Gedanken machen, wie Sie sich und Ihre Liebsten am besten schützen können. Starten Sie noch heute und machen Ihr zu Hause mit unseren Tipps Schritt für Schritt ein bisschen sicherer. Einbrecher abschrecken funktioniert schon mit einfachen und kostengünstigen Methoden, die wir Ihnen jetzt verraten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Einbrecher suchen sich am liebsten Objekte aus, deren Bewohner aktuell außer Haus sind, um das Entdeckungsrisiko so gering wie möglich zu halten.
  • Agieren Sie achtsam und animieren Sie Kriminelle nicht durch Ihr Verhalten für einen Einbruch. Mit unseren Tipps zu Vorsichtsmaßnahmen und Verhaltensregeln schaffen Sie die optimale Basis für Ihren Einbruchschutz.
  • Vorsicht ist besser als Nachsicht – Sichern Sie sich und Ihre Liebsten präventiv ab.

10 effektive Tipps um Einbrecher abzuschrecken

Ein Irrglaube, dem heutzutage immer noch viele Menschen erliegen, ist das Ammenmärchen, dass Einbrecher vorzugsweise nachts einbrechen. Gerade das Gegenteil ist der Fall! Kriminelle brechen am liebsten ein, wenn niemand zu Hause ist.

Was heißt das jetzt für Sie? Sie sollten sich über vorbeugende Maßnahmen klar werden, die Sie installieren und ergreifen können, wenn Sie auf der Arbeit oder auch länger im Urlaub sind. Welche Maßnahmen hierfür infrage kommen, werden wir Ihnen in unserem heutigen Artikel verraten.

Tipp 1: Überwachungskameras anbringen

Die Installation von Überwachungskameras ist die beste Option, um einen möglichen Einbruchsangriff im Keim zu ersticken. Da Einbrecher am liebsten im Dunkel, sprich unerkannt, operieren, ist eine Überwachungskamera ein äußerst effektives Mittel zur Abschreckung.

Durch unsere smarten Überwachungssysteme, die den neusten Sicherheitsstandards entsprechen, können Sie das Geschehen auch aus der Ferne im Blick behalten.

Mit unseren Außenkameras erhalten Sie die Videodaten in Echtzeit auf Ihr Smartphone und können schnell auf außergewöhnliches Verhalten reagieren. Gerne suchen wir mit Ihnen die für Sie beste Möglichkeit, um Sie und Ihre Liebsten zu schützen.

Videoschutz Ihres Zuhauses von überall über die MyScutum App. Die Einrichtung und Steuerung der Kameras erfolgt kinderleicht über ihr Smartphone, Tablet oder PC.

Tipp 2: Fenster und Terrassentüren richtig sichern

Fenster und Terrassentüren, speziell im Erdgeschoss, stellen für Einbrecher ein beliebtes Ziel dar. Diese werden leicht mit einem Schraubendreher aufgehebelt und können so schnell als Einstiegspunkt für Diebe dienen.

Wenn Sie eine Immobilie von Grund auf neu bauen, sollten Sie entsprechend darauf achten, dass Ihre Fenster und Türen einbruchsicher gestaltet werden. Doch auch, wenn Sie in einer Mietimmobilie wohnen, können Sie die vorhandenen Fenster und Türen zum Beispiel mit einer Einbruchssicherung nachrüsten.

Weiterhin ist davon abzuraten, die Fenster während Ihrer Abwesenheit ohne Absicherung auf Kipp zu stellen. Für Einbrecher gilt hier die einfache Regel: gekippte Fenster = offene Fenster. Möchten Sie nicht darauf verzichten, während Ihrer Abwesenheit zu lüften, sollten Sie zumindest Vergitterungen an Ihren Fenstern anbringen.

fenster einbruch

Tipp 3: Gaunerzinken wirkungsvoll nutzen

Gaunerzinken sind Zeichen, die Einbrecher nutzen, um mögliche Ziele zu markieren. In unserem Artikel Gaunerzeichen: So erkennen Sie die Geheimcodes der Einbrecher, bevor es zu spät ist stellen wir Ihnen die bekanntesten Zeichen vor.

Doch, was bringen Ihnen nun die kleinen, seltsamen Symbole? Sie können diese einfach selbst bei sich an den Briefkasten oder die Hauswand aufmalen, um so zu symbolisieren, dass es bei Ihnen nichts Lukratives zu holen gibt. Hierfür nutzen Sie einfach ein Stück weiße Kreide und malen einen waagerechten Strich. Lesen Sie unseren Artikel, um informiert zu bleiben, welche Zeichen Sie beachten sollten und wann genau Handlungsbedarf besteht.

gaunerzeichen einbrecher austricksen

Tipp 4: Der beste Freund des Menschen

Ein Hund bereit einem viele Freude. Es wurde mittlerweile sogar in Studien schon nachgewiesen, dass das Streicheln von Hunden stressmindernd wirkt. Ist das nicht toll? Und jetzt kommt das Beste: Ihr Wachhund schreckt darüber hinaus noch Einbrecherbanden ab.

Jetzt fragen Sie sich sicherlich warum? Sie sehen Ihre Fellnase als besten Freund und so gar nicht als aggressives Wesen. Das muss er auch gar nicht sein: Allein die Anwesenheit eines Wachhundes schreckt potenzielle Einbrecherbanden ab, da dieser jederzeit Alarm schlagen könnte. Also, worauf warten Sie noch?

Tipp 5: Zeitschaltuhr installieren

Eine weitere Möglichkeit, die Einbruchgefahr zu reduzieren, ist die Installation einer Zeitschaltuhr. Diese kann an verschiedene Geräte gekoppelt werden, wie zum Beispiel das Radio, Ihren Fernseher oder Ihre Lichtanlage.

Der Sinn und Zweck des Ganzen ist schnell auf den Punkt gebracht: Durch das Einschalten dieser Anlagen starten Sie eine Anwesenheitssimulation, die Geräusche und Licht auslöst. Durch diesen einfachen Trick können Sie Routinen nachstellen und gaukeln vermeintliche Aktivität vor. Dadurch erzeugen Sie den Eindruck, Ihr Haus sei aktuell belebt.

Tipp 6: Verdächtige Fremde enttarnen

In unserem Artikel Wie suchen sich Einbrecher Häuser aus? haben wir Ihnen eine Vielzahl an Hinweisen vorgestellt, die darauf hindeuten, dass Ihr Eigentum potenziell in Gefahr sein könnte. Ein essenzieller Anhaltspunkt war das vermehrte Auftauchen von Fremden. Sei es der Pseudo-Handwerker, der sich ungebeten Zutritt verschaffen möchte oder auch der nicht gerade vertrauenswürdige Jogger, der dringend eine Toilette sucht.

Wenn Sie diese Personen in Ihrer Nachbarschaft sehen sollten oder Ihnen sogar persönlich begegnen, seien Sie auf der Hut. Am besten fragen Sie stets kritisch nach. So bringen Sie die Späher in Erklärungsnöte und ersticken die Einbruchversuche schon im Keim.

Tipp 7: Wertgegenstände richtig aufbewahren

Nur zu gerne präsentiert man all die schönen Dinge, für die man so hart gearbeitet hat, um sie sich leisten zu können. Dies ist alles legitim und nachvollziehbar, solange man regelmäßig zu Hause ist. Sollten Sie jedoch eine längere Abwesenheit planen, raten wir Ihnen, Ihre Wertgegenstände gut zu verstecken. Entweder Sie lagern diese in einem eingemauerten Safe, der wiederum gut versteckt ist oder Sie mieten sich für diese Zwecke ein Bankschließfach an.

Je länger der Einbrecher benötigt, um etwas Wertvolles zu finden, desto schneller verliert er die Lust. Mit steigender Aufenthaltsdauer erhöht sich schließlich auch das Risiko entdeckt zu werden.

Tipp 8: Nachbarn um Hilfe bitten

Wie Sie bereits wissen, suchen sich Einbrecher am liebsten Ziele aus, deren Einwohner am besten im Urlaub sind. Um zu vermeiden, dass dies schnell augenscheinlich wird, sollten Sie Ihre Nachbarn bitten, Ihren Briefkasten regelmäßig zu leeren.

Tipp 9: Hecke schneiden & Garten herrichten

Die Vielzahl an Hausbesitzern glaubt, dass eine hohe Hecke sie vor Einbrüchen schützt. Das genaue Gegenteil ist jedoch der Fall. Was Sie vor ungeliebten Einblicken schützt, verschafft dem Einbrecher eine Versteckmöglichkeit während der Tat. Wenn Sie also planen, länger zu verreisen, sollten Sie auf jeden Fall Ihr geliebtes Grün nochmals stützen.

In diesem Zuge können Sie außerdem Ihren Garten so herrichten, als wären Sie weiterhin vor Ort: Drapieren Sie eine wetterfeste Sitzgarnitur mit Blumentöpfen und weiteren Accessoires und schon haben Sie den Eindruck geschaffen, dass Sie hier täglich Kraft tanken.

hecke schneiden

Tipp 10: Social Media als Einstiegspunkt

So schön der Strand auch sein mag und so lecker das Essen auch schmeckt, widerstehen Sie dem Drang während Ihres Urlaubs Fotos auf den sozialen Medien zu teilen. Dies zeigt potenziellen Dieben mit einem Klick, dass Sie nicht zu Hause sind. Sammeln Sie anstatt dessen Ihre Erinnerungen und posten diese in Ruhe, wenn Sie aus dem Urlaub zurück sind.

Bonustipp: Anrufbeantworter

Auf den ersten Blick mag es lapidar erscheinen, aber: Sprechen Sie auch keine Urlaubsabwesenheitsnachricht auf Ihren Anrufbeantworter. Sie wollen schließlich potenziellen Dieben keine Information darüber hinterlassen, dass Sie nicht zu Hause sind.

myscutum kamera home
ÜBERWACHUNGSKAMERAS FÜR DEN PRIVATBEREICH
Schützen Sie
Ihr Zuhause
Angebot für Privatpersonen
5 top anzeichen drohender einbruch mobil

Fazit: Einbrecher abschrecken

Um sich vor einem Einbruch zu schützen, bedarf es etwas an Arbeit, um die passenden Vorkehrungen zu treffen. Diese sind jedoch außerordentlich lohnenswert. Den besten Einstieg schaffen Sie mit einbruchhemmenden Überwachungssystemen, die jegliche Versteckmöglichkeiten zunichtemachen.

Wie wir bereits eingehend angeschnitten hatten, ist der beste Einbruchschutz die Prävention. In Kombination mit unseren heutigen Tipps stärken Sie Ihr Sicherheitsgefühl und minimieren das Risiko ein Einbruchsopfer zu werden.

Häufige Fragen

Wie kann man Einbrecher abschrecken?

Allen voran liefert eine Videokamera den höchsten Mehrwert, um Einbrecher abzuschrecken. In Kombination mit unseren oben genannten Tipps sind Sie optimal vor einem möglichen Einbruch geschützt. Informieren Sie sich gerne gleich bei uns über eine für Sie geeignete Lösung.

Schrecken Alarmanlagen- und Kameraattrappen Einbrecher ab?

Attrappen können schnell als solche identifiziert werden und sind dann nutzlos. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie wirklich hochwertige Technik zum Einsatz bringen, die den aktuellen Sicherheitsstandards entspricht. Unsere Experten stehen Ihnen bei der Suche gerne beratend zur Seite.

Brechen Einbrecher ein, wenn jemand zu Hause ist?

Tendenziell eher nicht. Einbrecher warten lieber darauf, dass niemand anwesend ist. Dies erleichtert ihnen den schnellen und vor allem unerkannten Ein- und Ausstieg.

Mit welcher Elektronik / Haustechnik kann man Einbrecher abschrecken?

Der zusätzliche Einsatz einer Zeitschaltuhr ist eine wirklich effektive Anschaffung neben einer guten Überwachungskamera, um Einbrecher in Schach zu halten. Diese spielt den interessierten Dieben vor, es sei jemand zu Hause, sodass diese schnell das Interesse verlieren.